Leichtathletik Rhein Neckar

29.01.2020 15:15 Alter: 155 Tage
Kategorie: Nachrichten
Von: Christian Maichle

BERICHT BaWÜ-Halle Aktive & U20


HZ - Mit einem Freudenschrei überquerte Jackie Baumann (LAV Stadtwerke Tübingen) nach ihrem 200 Meter Rennen die Ziellinie.  Bei den Baden-Württembergischen Hallen Leichtathletik Meisterschaften am vergangenen Wochenende (25./26. Januar) in Mannheim sprintete die seit zwei Jahren von Verletzungen geplagte Athletin mit 23,89 Sekunden erstmals unter 24 Sekunden und hat die Grundlage für das große Ziel gelegt: Teilnahme an den Olympischen Spielen über Tokio über 400 Meter Hürden. Gold gewann Baumann auch über 400 Meter in 54,02 Sekunden. In dieser glänzend besetzten Disziplin – die ersten Sieben unterboten die Norm für die Deutschen Hallenmeisterschaften in Leipzig -  feierte Hannah Mergenthaler (MTG) nach längerer Verletzungspause mit 54,41 Sekunden und Rang zwei ein gelungenes Comeback. Ebenfalls am Start war nach ihren Verletzungsproblemen im vergangenen Jahr die Hürdensprinterin Ricarda Lobe (MTG). Mit ansprechenden 8,29 Sekunden holte sich die von Rüdiger Harksen trainierte Athletin den 60 Meter Hürden Titel, richtig zufrieden war sie aber nicht. Ihre Vereinskameradin Katrin Wallmann sprintete über 60 Meter mit persönlicher Bestmarke von 7,54 Sekunden auf Rang eins. Ebenfalls Erste wurden zwei Männer der MTG in den kurzen Sprintstrecken. Tom Warmholz holte sich die Meisterschaft mit 6,80 Sekunden und Yannick Spissinger die Goldmedaillen über diese Strecke mit den Hürden in 8,03 Sekunden. In einem mitreißenden 4x400 Meter Rennen mit zahlreichen Positionswechseln imponierten die Viertelmeiler der StG Walldorf/Eppelheim/Dielheim in der Besetzung Luca Klevenz, Robert Brune, Louis Stadtherr und einem überragenden Jan-Lukas Schröder als Schlussläufer mit guten 3:25,28 Minuten und Rang zwei. Schröder, der in den Einzelrennen für den TV Viktoria Dielheim startet und im vergangenen Jahr Dritter bei den Deutschen Meisterschaften U 18 über 400 Meter Hürden wurde, zauberte über 400 Meter mit 50,29 Sekunden eine glänzende Zeit auf die Bahn (Rang 1). Schnellster 200 Meter Sprinter bei der männlichen Jugend U 20 war Robin Ganter (MTG) mit 22,15 Sekunden. Aufgrund einer leichten Verletzung verzichtete er auf die 60 Meter Hürden, seiner Paradedisziplin. Bei den Deutschen Jugendhallenmeisterschaften in Neubrandenburg wird er diese Strecke wieder in Angriff nehmen. Stefano Lo Ricco (SV Seckenheim) siegte im Weitsprung mit 6,75 Meter, Nicklas Sammet (MTG) im Dreisprung mit 14,52 Meter. Gold gewannen die Mädchen der MTG über 4x200 Meter in ausgezeichneten 1:41,58 Minuten.

 

Männer

60 Meter: 1. Tom Warmholz (MTG) 6,80 Sekunden, 800 Meter: 1. Tim Assmann (TV Villingen) 1:51,62 Minuten, 2. Omar Jammeh (MTG) 1:52,23, 60 Meter Hürden: 1. Yannick Spissinger (MTG) 8,03 Sekunden, 5. Daniel Siegel (MTG) 8,53, 4x200 Meter: 1. LG Offenburg 1:27,80 Minuten, 3. StG Walldorf/TV Eppelheim/Dielheim (Malte Hinrichs, Louis Stadtherr, Robert Brune, Paul Dorando) 1:36,78, 4x400 Meter: 1. VfL Sindelfingen 3:19,29 Minuten,  2. StG Walldorf/TV Eppelheim/Dielheim (Luca Klevenz, Robert Brune, Louis Stadtherr, Jan-Lukas Schröder) 3:25,28, Weitsprung: 1. Fabian Heinle (VfB Stuttgart) 7,71 Meter, 3. Jan Brunken (TSG Weinheim) 6,98

 

Frauen

60 Meter: 1. Katrin Wallmann (MTG) 7,54 Sekunden, 5. Sandra Wagner (MTG) 7,72, 6. Daniela Wenzel (MTG) 7,81, 200 Meter: 1. Jackie Baumann (LAV Stadtwerke Tübingen) 23,89 Sekunden, 2. Katrin Wallmann 24,38, 5. Daniela Wenzel 25,28, 6. Sarah Krämer (SG Walldorf Astoria) 25,81, 400 Meter: 1. Jackie Baumann 54,02 Sekunden, 2. Hannah Mergenthaler (MTG) 54,41, 800 Meter: 1. Adeline Haisch (LG Region Karlsruhe) 2:13,11 Minuten, 3. Elena Kapp (TSG78 Heidelberg) 2:17,09, 60 Meter Hürden: 1. Ricarda Lobe (MTG) 8,29 Sekunden, 6. Elena Kapp 9,64, 4x200 Meter: 1. LG Region Karlsruhe 1:40,58 Minuten, 2. MTG (Antonia Giesche, Daniela Wenzel, Alicia Braun, Sandra Wagner) 1:42,36, 4x400 Meter: 1. MTG (Antonia Giesche, Lorina Hertlein, Katrin Wallmann, Antonia Seitz) 3:58,66 Minuten, 5. MTG 2 (Verena Magg, Elena Storz, Sarah Weigl, Lea-Marie Detig) 4:20,86, Hochsprung: 1. Jördis Kriegel (SV Winnenden) 1,73 Meter, 2. Meike Reimer (MTG) 1,67, Weitsprung: 1. Nina Garay (LG Region Karlsruhe) 5,92 Meter, 6. Lea Triendl (TSG Weinheim) 5,53, Dreisprung: 1. Victoria Fichtel (TSV Rottweil) 12,29 Meter, 3. Lea Triendl 12,22 

 

Männliche Jugend U 20

60 Meter: 1. Kevin Schmidt (TSG Bruchsal) 7,05 Sekunden, 5. Mirko Benz (MTG) 7,19, 200 Meter: 1. Robin Ganter (MTG) 22,15 Sekunden, 4. Mirko Benz 22,77, 400 Meter: 1. Jan-Lukas Schröder (TV Viktoria Dielheim) 50,29 Sekunden, Weitsprung: 1. Stefano Lo Ricco (SV Seckenheim) 6,75 Meter, 2. Niklas Ludwig (MTG) 6,63, Dreisprung: 1. Nicklas Sammet (MTG) 14,52 Meter, 3. Mathis Hager (MTG) 13,78, 6. Niklas Ludwig 13,47

 

Weibliche Jugend U 20

60 Meter: 1. Laura Raquel Müller (Unterländer LG) 7,58 Sekunden, 2. Emilie Meier (MTG) 7,71, 3. Aliena Juliette Heinzmann (TV Eppingen) 7,81, 4. Victoria Domogala (MTG) 7,92, 200 Meter: 1. Helen Baumgarten (SR Yburg Steinbach) 24,63 Sekunden, 2. Emilie Meier 25,29, 400 Meter: 1. Laura Wilhelm (VfL Waiblingen) 57,28 Sekunden, 5. Luisa Neumann (TSG Weinheim) 59,44, 800 Meter: 1. Anna Schall (LG Tuttlingen-Fridingen) 2:15,78 Minuten, 5. Annika Leineweber (MTG) 2:28,74, 4x200 Meter: 1. MTG (Shirlene Borne, Victoria Domogala, Lorina Hertlein, Emilie Meier) 1:41,58 Minuten, Hochsprung: 1. Jara Ellinger (TSG Heilbronn) 1,79 Meter, 3. Seraphina Kilian (TSV Handschuhsheim) 1,67, Dreisprung: 1. Aliena Juliette Heinzmann 11,89 Meter, 6. Charlotte Haselmann (TSG Weinheim) 11,08,

 

Bild 1: 4x400 Meter Staffel der StG Walldorf/Eppelheim/Dielheim , v.n.l.r Robert Brune, Jan-Lukas Schröder, Luca Klevenz, Louis Stadtherr

Bild 2: Jan-Lukas Schröder (TV Viktoria Dielheim)


©2012 Leichtathletik Rhein Neckar - Typo3 + Webdesign: Pixelfabrik Mannheim